Xiaomi Aqara: günstiges Smart Home für Jedermann auch ohne Cloud

In der Smart Home Szene scheinen die Produkte von Xiaomi Aqara regelrecht durch die Decke zu gehen. Da die Geräte bis vor kurzem nur über eine chinesische Cloud betrieben werden konnten, bekamen sie, speziell auch in Deutschland, nur wenig Beachtung. Wie man sie aber auch ohne die Cloud, also lokal, betreiben kann, und eine kleine Übersicht zu ein paar der Geräte kannst Du im folgenden Beitrag nachlesen. 

Mit oder ohne Cloud?

Eigentlich eine leichte Entscheidung. Gehörst Du zu den Menschen, denen es eher egal ist, dass die Daten der Smart Home Sensoren in einer fremden Cloud gespeichert werden, oder bist Du ein großer Fan von Hersteller-Gateways und hast kein Interesse an ioBroker und Co., dann empfehle ich Dir, bei der Überschrift „Mit der Cloud“ weiterzulesen. Legst Du aber viel Wert auf Sicherheit und ist dir die Herrschaft über deine Daten ein Anliegen, dann ist für dich das Betreiben „Ohne die Cloud“ vielleicht das richtige.

Mit der Cloud!

Wer sich entscheidet diesen Weg einzuschlagen, hat zwei Möglichkeiten. Entweder man benutzt das neue Aqara Hub mit der Aqara Home App zur zentralen Steuerung aller Geräte oder man greift auf das bereits mehr bekannte Mijia Gateway i.V.m. der Mi Home App zurück. Beide Smart Home Zentralen werden über eine chinesische Cloud betrieben, machen es dafür aber extrem einfach, die Sensoren in das Smart Home einzubinden. Beide Gateways bringen aber auch Unterschiede mit sich. Aqara Hub: Das neue Hub sieht nicht nur stylisch aus, sondern kann auch in den Alltag integriert werden. Ein eingebautes LED Nachtlicht und eingebaute Lautsprecher führen dazu, dass das Gerät nicht nur wie andere Hubs im Schrank rum liegt, sondern, dass es auch gezielt eingesetzt werden kann. Aber auch die vollständige Anbindung an Apple HomeKit ist ein großer Pluspunkt dieses Geräts. Ob eine Anbindung an den ioBroker oder andere OpenSource Dienste möglich sein wird, ist bis dato noch nicht bekannt. Das neue Hub besitzt jedoch kein CE-Kennzeichen. Falls also die Bude abfackelt, ist man leider auf sich selbst gestellt. Gerüchten zu Folge möchte Xiaomi aber schon bald ein Hub auf den Markt bringen, welches ein solches Kennzeichen besitzen soll. Angeblich wird dieses dann auch offiziell über Amazon vertrieben. Mijia Gateway: Diese Steuereinheit ist bereits etabliert und vor allem den bereits eingesessenen Xiaomi Aqara Benutzern bestens bekannt. Der große Vorteil (zumindest noch aktuell) von diesem ist, dass es via Mi Home Adapter auch mit dem ioBroker genutzt werden kann. So können die Aqara Geräte auch Hersteller-übergreifend verknüpft werden. Falls jedoch das Aqara Hub auch über den ioBroker eingebunden werden kann, fällt dieser Vorteil natürlich weg.

Ohne die Cloud!

Dies funktioniert ganz einfach mit einem CC2531 Zigbee Stick. Dieser wird in der Smart Home Community vor allem gerne in Verbindung mit dem ioBroker genutzt. Okay, einfach ist vielleicht übertreiben, aber hat man es einmal geschafft den Stick erfolgreich mit dem ioBroker zu verknüpfen, kann man viele Xiaomi Aqara Geräte auch ohne Cloud benutzen. Eine Liste der kompatiblen Geräte findest du HIER. Im Internet findet man dazu eine große Anzahl von Tutorials, wie man den CC2531 Stick richtig vorbereitet (flashen = neue Firmware aufspielen) und diesen dann auch richtig an den Raspberry Pi anschließt und in Betrieb nimmt. Wenn man das Flashen aber nicht selbst übernehmen möchte, dann gibt es dazu natürlich auch vorbereitete Zigbee Sticks, auf welche die benötigte Firmware bereits aufgespielt ist. Diese gibt es in vielen Ausführungen und für die verschiedensten Betriebssysteme. Für nur ein paar Euro mehr, sind diese sogar z.B. auf Amazon erhältlich. Hier geht’s zum Amazon Shop von Dresden Elektronik.
ZigBee Aufsatzmodul für Raspberry Pi

Die Xiaomi Aqara Geräte

Fenster-Tür SensorTemperatur-FeuchtigkeitssensorWand Schalter
Produktname: Door & Window Contact Sensor. Funktion: Wie der Name schon sagt, stellt dieser Sensor fest, ob eine Tür oder ein Fenster geöffnet oder geschlossen ist. Anhand dieser Sensordaten können gewisse Aktionen ausgeführt werden. Anwendungsbeispiel: Licht ein, wenn Tür auf geht. Temperatur im Zimmer auf einen bestimmten Wert einstellen, wenn das Fenster geöffnet istt.
Produktname: Temperatur & Humidity Sensor. Funktion: Das Gerät überprüft die Werte zur Temperatur, Feuchtigkeit und den atmosphärischen Druck in einem bestimmten Raum. Überschreiten die Werte die voreingestellten Grenzwerte, können gewisse Aktionen ausgeführt werden. Anwendungsbeispiel: Ist die Feuchtigkeit in dem Raum zu hoch, kann eine Push-Benachrichtigung an das Smart Phone gesendet werden. Ist die Temperatur zu niedrig, kann die Temperatur der smarten Heizkörperthermostate automatisch erhöht werden.
Produktname: Double/Single Key Wireless Wall Switch. Funktion: Diese Schalter können mit den bisherigen Wandschaltern ausgetauscht werden und sorgen so dafür, dass nicht die Lampen selbst smart gemacht werden müssen. Sind diese Schalter integriert, ist die komplette Lichtsteuerung des Raumes smart steuerbar. Anwendungsbeispiel: Man sagt Alexa, dass sie das Licht im Wohnzimmer ausschalten soll. Alle Lichter sollen zu einer bestimmten Zeit ein- oder ausgehen.
Bewegungs SensorSmart Wasser SensorSmarter Würfel-Controller
Produktname: Smart Motion Sensor. Funktion: Dieser Sensor stellt fest, ob es zu Bewegungen im zu überprüfenden Bereich kommt. Anwendungsbeispiel: Mit dem Sensor kann überwacht werden, wie oft man sich in der Nacht beim Schlafen bewegt. Oder das Licht soll automatisch ein gehen, wenn man einen Raum betritt.
Produktname: Water Leak Sensor. Funktion: Dieser Sensor wird einfach auf den Boden gelegt und überwacht, ob es an der Stelle zu Stauwasser kommt. Der Sensor ist wasserdicht und die Batterie kann ausgetauscht werden. Anwendungsbeispiel: Liegt der Sensor in der Nähe der Waschmaschine und sollte diese auslaufen, bekommt man auch, wenn man unterwegs ist eine Push-Benachrichtigung auf das Smartphone.
Produktname: Smart Home Cube. Funktion: Der Würfel reagiert auf vielerlei Art und Weise. Er stellt fest, ob er geschüttelt, nach links oder rechts gedreht, wie weit gedreht, oder ob er auf eine bestimmte Seite gelegt wurde. Anwendungsbeispiel: Die Rotation kann genutzt werden um die Lautstärke von Lautsprechern zu verändern. Wird der Würfel geschüttelt, wird das smarte Türschloss geöffnet. Wird der Würfel auf eine bestimmte Seite gelegt startet automatisch eine bestimmte Beleuchtungs-Szene.

Vielleicht gefällt dir auch

Ein Gedanke zu „Xiaomi Aqara: günstiges Smart Home für Jedermann auch ohne Cloud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.