Wie mache ich meine Vintage-Lampen smart?

Vintage ist alt, Vintage ist hip, Vintage ist das neue Chick!

Abends nehme ich mir ein Buch in die Hand, setze mich in meinen Lieblingssessel und sage lediglich „Alexa, schalte mein Leselicht an!“. So einfach kann es gehen und so stressfrei kann es sein. 🙂

Hier erfahrt Ihr, wie man auf einfachem Wege alte Lampen „smartifiziert“ und was man dazu benötigt.

Es gibt diverse Möglichkeiten, wie ihr bereits vorhandene Lampen und Leuchten auf einfachem Wege in euer Smart Home mit einbindet, ohne die kompletten Leuchtmittel austauschen zu müssen.

 

#1 Sonoff Switch:

Dieses kleine Teil ist in diesem Beitrag, meiner Meinung nach, eine eigene Kategorie wert. Er ist einfach zu installieren, läuft stabil und der Preis ist unschlagbar.

Der Sonoff Switch wird direkt in den Stromkreis des zu steuernden Gerätes eingebaut. Über W-Lan verbindet er sich mit eurem Heimnetzwerk und ist dann über eine App, Alexa oder Google Home steuerbar. Für den Switch wird kein Hub benötigt. Er funktioniert cloudbasiert und ermöglicht so eine Steuerung von unterwegs und Freigaben für mehrere Endgeräte. Timing-Funktionen sind hier auch möglich.

Zudem ist der Sonoff Switch für Unterputz-Installationen geeignet und wird so zum unsichtbaren Steuerelement in eurem Smart Home.

Dieses Gerät stellt die günstigste Alternative dar, um eure Vintage Lampen smart zu machen. In der Regel wird er zwischen 5 und 10 € angeboten.

 

#2 smarte Plugs (Zwischensteckdosen) ohne Hub:

„Ohne Hub“ bedeutet, dass die smarten Steckdosen direkt per App steuerbar sind und kein weiteres Gerät benötigt wird.

In dieser Kategorie möchte ich Euch 2 Plugs vorstellen, die wie ich finde eine günstige und einfache Lösung bieten.

Dabei handelt es sich um den Smart Plug Sonoff s20 und die Intelligente Wifi Steckdose von Gosund. Beide Geräte sind über die Sprachassistenten Alexa und Google Home, sowie der jeweiligen App steuerbar. In der App können diverse Timer-Funktionen eingestellt werden und beide Geräte können die angeschlossenen Lampen NICHT dimmen.

Zudem werden beide Geräte cloudbasiert angesteuert und können somit von unterwegs gesteuert werden. Die Server von Sonoff stehen in Asien und die von Gosund in Frankfurt. Die Bewertung, ob Ihr einen Serverstandort in Deutschland als Vorteil erachtet, überlasse ich euch selbst.

Jedoch besitzt das Produkt von Gosund ein paar messbare Vorteile gegenüber dem Sonoff s20. So misst Gosund den Stromverbrauch des angeschlossenen Verbrauchers, was in einer Statistik in der App angezeigt werden kann. Zudem ist es mit IFTTT kompatibel und die Bauform ist wesentlich kleiner und kompakter.

 

#3 smarte Plugs (Zwischensteckdosen) mit Hub:

Im Grunde unterscheiden sich diese Geräte nicht viel von den oben beschriebenen. Sie sind zumeist ebenfalls über Alexa oder Google Home steuerbar, besitzen Timer-Funktionen, sind von unterwegs steuerbar und nicht zum Dimmen der angeschlossenen Geräte geeignet. Um aber diese Plugs überhaupt steuern zu können, werden Hubs (Gateways) benötigt. Diese Art von Geräten empfehle ich Euch, wenn ihr bereits mehrere verschiedenen Geräte eines Herstellers besitzt. So können alle einzelnen Geräte zentral über ein Bauteil gesteuert und verwaltet werden.

Hier würde ich Euch das Osram Smart+ Plug oder die Homematic IP Schaltersteckdose empfehlen.

Der Vorteil der Osram Steckdose ist, dass sie direkt mit dem Echo Plus von Amazon verbunden werden kann, da dieses bereits ein eingebautes ZigBee Hub besitzt. Auch der Funkstandart des Philips Hue Systems lautet ZigBee. Somit ist es auch möglich die Osram Steckdose mit dem Philips Gateway zu verbinden. Aber Achtung! Neue Updates können auf das Smart+ Plug nur mit dem Original Osram Lightify Hub aufgespielt werden.

Wenn ihr aber bereits Geräte von Homematic oder Homematic IP besitzt, dann bietet sich die Homamtic IP Schaltersteckdose an. Homematic IP zeichnet sich durch eine einfache Handhabung und eine gut durchdachte App-Gestaltung aus. Da alle Homematic IP Geräte an die zentrale Steuereinheit des Homematic Systems angelernt werden können, ist dies natürlich auch mit dieser Schaltersteckdose möglich.

 

#4 smarte Steckdosenleisten:

Zu smarten Steckdosenleisten habe ich bereits einen ausführlichen Beitrag erstellt. Mit Klick auf den Link erfahrt ihr mehr darüber.

 

Und nun wünsche Ich Euch viel Spaß dabei, eure Vintage Lampen zu smartifizieren. Habt ihr Projekte dazu oder diese bereits umgesetzt, dann schreibt mir gerne oder hinterlasst Bilder auf Instagram oder Facebook. 🙂

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.