LinkDesk

Neulich bin ich bei meinen Recherchen auf ein tolles neues Spielzeug für mich (und natürlich auch für Euch ) gestoßen. Und zwar auf den Room Locator von LinkDesk. Kurz und knapp gesagt, handelt es sich dabei um einen smarten Motion Detector für Räume zwischen 10 und 40 m². Dieser läuft mit iBeacon von Apple und erkennt mittels Bluetooth LE den Standort eures IPhone oder IPad und kann so Aktionen beim Betreten oder Verlassen mit euren Apple HomeKit fähigen Smart Home Geräten ausführen. So kann, zum Beispiel, die Temperatur der smarten Heizkörperthermostate automatisch auf einen gewissen Wert eingestellt werden, sobald ihr den Raum verlässt, um Heizkosten zu sparen. Oder aber in einem anderen Raum können alle Lichter automatisch ein- oder ausgeschaltet werden. Zu den steuerbaren Geräten zählen aber auch smarte Deckenventilatoren, smarte Steckdosen, smarte Türschlösser und Vieles mehr. Hier erfahrt ihr mehr zu meinen eigenen Tests mit dem Room Locator.

Die App „Devices“ wird zur Konfiguration des Room Locator benötigt

Um den Room Locator zu konfigurieren und die gewünschten Aktionen einstellen zu können, benötigt man die App „Devices“. Diese ist eigens von LinkDesk veröffentlicht und im deutschen App Store erhältlich. Dort können die Räume eures zu Hauses virtuell erstellt und die einzelnen smarten Geräte dem jeweiligen Raum zugeordnet werden. Mit nur ein paar Klicks können aber auch Szenen oder Gruppen erstellt werden. Zudem können in der App auch mehrere Zu Hause eingerichtet und verwaltet werden.

Dank der Anbindung an IFTTT stehen euch tausende Möglichkeiten zur Verfügung

Der Room Locator von LinkDesk kann aber nicht nur Smart Home Geräte triggern (auslösen), sondern auch tausende von Online Dienste ausführen. Dies funktioniert über die Anbindung an IFTTT. Einmal damit verbunden stehen so unzählige Möglichkeiten zur Auswahl. Alles war Ihr dazu an Hardware benötigt ist ebenfalls nur der Room Locator.

Was ist IFTTT?

Bei IFTTT handelt es sich um das „if this than that“ Prinzip. In der gleichnamigen App können Trigger ausgewählt werden, welche Aktionen eurer Wahl ausführen. So kann zum Beispiel jedes Mal eine E-Mail versendet werden, sobald jemand bei euch klingelt, oder wenn der Timer von Alexa abgelaufen ist, sollen alle Lampen für 10 Sekunden aufblinken. Das war aber nur ein kurzer Exkurs zu IFTTT. Mehr Infos findet Ihr im Web oder aber auch demnächst hier bei Smarter.SmartHome.