Google

Auch Google hat es geschafft im Focus der Smart Home Community zu stehen. Und zwar gelang das mit Google Home und dem Google Home Mini.

Mit beiden Geräten könnt Ihr per Sprachbefehle auf den Google Assistant zugreifen. Sagt dazu einfach „Okay Google“ und schon hören euch die Produkte von Google zu und warten darauf, von euch bedient zu werden.

 

Funktionsumfang:

  • Steuerung von Smart Home Geräten (Philips Hue, Netatmo, HomematicIP, usw.)
  • Streaming von Audio-Diensten (Spotify, Google Play Music, Tune In, Deezer)
  • Streaming von Video-Diensten auf  Geräten mit externem Chromecast oder eingebauter Chromecast-Technologie (Maxdome, Netflix, Youtube, Pro7)
  • Wiedergabe von Nachrichten (Tagesschau, NTV, usw.)
  • Setzen von Timer und Wecker
  • Multiroom (spiele Musik auf allen Geräten gleichzeitig, auch Chromecast)
  • Voice Match: Google Assistant merkt sich deine Stimme und personalisiert so deine Playlists, Nachrichten, usw.
  • einfacher Zugriff auf Wetter, Verkehr, deinen Kalender und mehr
  • viele weitere Funktionen wie z.B. Rechner, Übersetzungen und mehr

 

Im Funktionsumfang sind beide Geräte absolut gleich. Der einzige nennenswerte Unterschied: Google Home besitzt, wie es Google selbst beschreibt, High Excursion-Lautsprecher. Somit dient Google Home als vollwertiger Lautsprecher mit gutem Sound, dem es sich lohnt zu zuhören.

Aufgrund der unterschiedlichen Lautsprecher, ergibt sich natürlich auch ein Unterschied der beiden Geräte im räumlichen Außmaß. Google Home besitzt eine Höhe von 142,8 mm und einen Durchmesser von 96,4 mm. Die Mini-Version im Gegenzug ist 42 mm hoch und hat einen Durchmesser von 98 mm.

Beide Geräte können, wie oben schon beschrieben, per Sprachbefehl gesteuert werden, oder aber auch mit manueller Eingabe lauter, leiser oder stumm geschaltet werden. Dazu besitzen sie auf der Oberseite jeweils ein Touchfeld, dass einfach zu bedienen ist.

 

(von Google habe ich noch keine Bilder gefunden, die ich für den Blog nutzen kann)